Was ist künstliche Intelligenz und wie wird sie von Unternehmen genutzt?

Elon Musk ist der Meinung, dass künstliche Intelligenz (KI) die Menschheit auslöschen wird und Mark Zuckerburg hält sie für eine Bereicherung der Menschheit. Die einzige künstliche Intelligenz mit der ich tagtäglich in Berührung komme, versteckt sich in meiner Handtasche und heißt Siri. Wenn Siri eine wirkliche Bedrohung oder Bereicherung für mich darstellt, dann verbirgt sie das bis jetzt ganz gut und wäre ein bisschen mehr Intelligenz in der Welt nicht manchmal ganz schön?

 

Hier ist eine kleine Einführung in das Thema künstliche Intelligenz und wie schon heute Unternehmen künstliche Intelligenz implementieren (können) und warum sie in Zukunft zum kritischen Erfolgsfaktor wird.

 

Was ist künstliche intelligenz?

Da Blockchain und Bitcoins fast schon Schnee von gestern sind, habe ich ein neues Techthema für mich entdeckt – künstliche Intelligenz.

 

“Die KI hat sich zum Ziel gesetzt, Aufgaben, die nach allgemeinen Verständnis Intelligenz erfordern, vom Computer erledigen zu lassen.[1]”

 

“The theory and development of computer systems able to perform tasks normally requiring human intelligence[2].”

 

Den Zitaten ist zu entnehmen, dass KI so definiert ist, dass ein Computer nicht nur die Probleme lösen kann, für die er programmiert ist, sondern menschliche Intelligenz annimmt[3].

 

Intelligenz wird offiziell Menschen zugesprochen. Ein Computer kann große Zahlen, Funktionen oder Algorithmen zwar deutlich schneller und genauer lösen, aber nur weil er durch einen Menschen programmiert worden ist. Der Computer kennt nur 0 und 1 also ein deutliches Ja oder Nein, aber Computer haben noch große Probleme selbstständig Probleme zu lösen vor allem, wenn sie komplexere Lösungen erfordern als ein Ja oder Nein. Die Weiterentwicklung von dem derzeitigen Stand der Technik wäre es Computern beizubringen, “abstrakt und vernünftig zu denken und daraus zweckvoll zu handeln” und dazu zu lernen, so wie es Menschen und vor allem Kinder tun.

 

Computer sollen lernen Zusammenhänge zu erkennen, große Mengen an Daten zu verarbeiten, Verbindungen aufzubauen und immer mehr dazu zu lernen, sodass der Computer sich selbst programmiert. Es wird versucht, das menschliche Denken “nachzuspielen” um Computer besser zu machen und dadurch den Menschen besser zu unterstützen. Eines der Hauptziele ist es, menschliche Verstandesleistungen als Ganzes mit Maschinen nachzuvollziehen.

ICH WETTE, DIE MEISTEN VON EUCH SIND FAST TAGTÄGLICH VON KÜNSTLICHER INTELLIGENZ UMGEBEN…

…es sei denn, ihr habt kein Netflix, shoppt nicht auf Amazon und besitzt kein Smartphone.

 

Nach einer langen Forschungs- und Ausprobierzeit bringt KI nun erste Vorteile für Unternehmen[4]. So profitieren Händler von Robotern, die ihre Warenhäuser betreiben und befüllen und Autobauer arbeiten mit Hilfe von KI an selbstfahrenden Autos. Die Forschung und Implementierung wird vor allem von starken, globalen Playern mit großen Kapitalreserven wie Google, Baidu oder Amazon vorangetrieben, die mit Hilfe von KI versuchen ihre Kosten zu senken, die Logistik und den Kundenservice zu verbessern und die Mitarbeiter zu unterstützen. McKinsey schreibt:

 

“In our survey, early AI adopters that combine strong digital capability with proactive strategies have higher profit margins and expect the performance gap with other firms to widen in the next three years.[5]”

 

So schreiben Bughin und Hazan von McKinsey von zwei Erfolgsgeschichten bei Amazon und Netflix. Amazon konnte mit Hilfe von KI den „Click to ship“ Zeitverlauf von 60 bis 75 Minuten auf 15 Minuten senken und dadurch 20% an Logistikkosten einsparen und Netflix Empfehlungen für passenden Serien und Filme, führte zu einem deutlichen Anstieg der Nutzerzahlen[6].

5 Beispiele um künstliche intelligenz für ein unternehmen zu nutzen

1. Marketing und Analysezwecke: Effizienter und effektiver die richtige Kunden, an den richtigen Orten, zur richtigen Zeit anzusprechen, um sie als Kunden zu akquirieren, sowie zur Analyse und Segmentierung von Websitebesuchern.

 

2. Risikomanagement: Einschätzung des Risikoprofils des Kunden.

 

3. Empfehlungen, Warnungen  und Hinweise: Welche Produkte passen am besten zum Kunden und welche auch nicht. Empfehlungen sollen die Wahl des richtigen Produktes gewährleisten und so die Kundenzufriedenheit steigern.

 

4. Ein Chatbot der auf intelligente Weise mit den Kunden interagiert und deren Anfrage schnell und präzise beantwortet.

 

5. Spracherkennung: So werden Wünsche und Befehle der Kunden verstanden und ausgeführt zum Beispiel mit Siri oder Alexa.

 

fazit

Ich halte Intelligenz generell eher für wünschenswert als bedrohlich, allerdings muss der Mensch natürlich immer Herr über die Maschinen sein und nicht anders rum. ABER das Thema KI wird immer wichtiger und die Implementierung und Nutzung von KI für Unternehmen kann ein kritischer Wettbewerbsvorteil sein, da in einem sehr kurzen Zeitraum viele Daten verarbeitet und Aufgaben abgearbeitet werden können, für die sonst ein Mensch notwendig ist. Außerdem kann die Arbeitswelt und Forschung mit Hilfe von KI bereichert und unterstützt werden, stellt aber dennoch eine Gefahr für viele Arbeitsplätze da, da sie wegrationalisiert werden könnten.

 

Trotzdem muss man auch bedenken, dass vor allem die Big Player mit größeren Kapital und Human Ressources von KI profitieren und die Chance haben, diese entscheidend mit zu entwickeln und zu implementieren und sich so Vorteile zu sichern. Künstliche Intelligenz wird sich immer mehr durchsetzen und die Arbeitswelt grundlegend verändern. Allerdings wissen viele Menschen und auch Führungskräfte noch wenig damit anzufangen. Vor allem die großen innovativen Unternehmen profitieren stark von diesem Trend, während kleinere und sehr traditionelle Unternehmen auf der Strecke bleiben könnten, da sie aus Ignoranz oder fehlenden Ressourcen ihr Geschäftsmodell mit KI nicht rechtzeitig optimieren werden könne oder wollen. Außerdem darf man in diesem Diskurs die ethische und soziale Komponente nicht vernachlässigen und das Ziel dieser Technologie sollte es sein den Menschen zu unterstützen nicht redundant zu machen, denn nur dann kann Künstliche Intelligenz große Probleme lösen und deutlichen Mehrwert bieten.

Written by: Philine Paschen

[1] (Lämmel & Cleve, 2012, S.13)

[2] Oxford Dictionary 2017

[3] Intelligenz wird wie folgt definiert: “Fähigkeit [des Menschen], abstrakt und vernünftig zu denken und daraus zweckvolles Handeln abzuleiten.” (Duden, 2017)

[4] (Liebl & Waldmann, 2017, S. 6)

[5]Eigene Übersetzung: Unsere Umfrage ergibt, dass Firmen die künstliche Intelligenz frühzeitig nutzen und starke digitale Kapazitäten mit proaktiven Strategien verbinden, haben eine größere Gewinnspanne und es wird erwartet, dass sich der Performanceunterschied gegenüber anderen Firmen weitet.(Bughin & Hazan, 2017,S.4)

[6] (Bughin & Hazan, 2017, S. 20)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0