Warum Du schon als Berufsanfänger Geld anlegen solltest

Wenn du vom Studium in die Arbeitswelt stolperst, ist erstmal alles und man denkt, nun ist man wirklich erwachsen. Als ich voller Vorfreude auf meinem Konto geguckt habe, um meine erste Gehaltseinzahlung zu begutachten, war ich mir nicht ganz sicher, ob das noch mein Werkstudenten-  (wo es kaum Abzüge von Krankenkasse und Steuern gab) schon das tatsächliche Gehalt ist. 

Willkommen in der Realität! Wenn man dann auch noch sein erstes Gehalt für eine neue Garderobe, einen Umzug und in der Beratung natürlich auch noch einen RIMOWA Koffer ausgeben muss, scheint auf einmal weniger auf dem Konto zu sein als noch zu Studentenzeiten. Zusätzlich fordern einen die neuen Arbeitszeiten und da gibt es an den Wochenende schon spannendere Sachen als sich mit der Geldanlage zu beschäftigen.

Das Problem sind leere Rentenkassen, keine Zinsen und die Anlagestrategien unserer Eltern funktionieren auch nicht mehr.  Wenn ich in Rente gehe, sind die Rentenkassen so gut gefühlt wie mein Gehaltskonto am Ende des ersten Monats und die Zinsen (habe ich das letzte Mal auf mein Konfirmationsgeld bekommen) sind geringer als die Inflation. Das bedeutet, dass unser Geld mit jedem Tag weniger wert ist. Wir können auch nicht mehr in einen sicheren Bausparplan einzahlen oder das Geld auf unserem Tagesgeldkonto lassen wie unsere Eltern. Wir müssen JETZT handeln und den Zinseszinseffekt für uns arbeiten lassen.

 

Auch Albert Einstein wusste um dieses Phänomen. Auf die Frage nach der stärksten Kraft im Universum antwortete er spontan: „Das ist der Zinseszins.” Doch was war nochmal der Zinseszins?

 

Wenn ich HEUTE 1000€ in den Markt investiere und eine durchschnittliche Rendite von 8% pro Jahr erwirtschafte, habe ich am Ende des ersten Jahres 1080€. Ich habe 80€ verdient ohne Arbeiten zu müssen. Im nächsten Jahr verzinse ich also 1080€ zu 8%. Im zweiten Jahr habe ich dann 1166.40€, nach 5 Jahren 1469.33€ und nach 10 Jahren 2158.92€!! Deine 1000€ die du nicht in ein neues IPhone, 250 Starbucks Coffees oder 3 neue Michael Kors Handtaschen gesteckt hast, haben sich soeben verdoppelt. Wenn du jetzt Geld anlegst, könntest Du in 30 Jahren das 10-fache haben. Wenn Du die 1000€ einfach auf dem Konto lässt, hättest Du die Hälfte.  Wenn Du das Thema immer weiter aufschiebst, die Ausreden sind ja zahlreich: nicht genügend Geld, keine Zeit, keine Ahnung …. Und deshalb fünf Jahre verschwendest, verschwendest Du 3200€! 

Time is money, stimmt auch in diesem Fall! Also schiebt es nicht auf die lange Bank und im nächsten Blogartikel erkläre ich Euch, wie man Geld denn überhaupt anlegen kann und was es mit Risiko, Rendite und ETFs auf sich hat.

 

Bis dahin genießt Euren Sonntag und holt euch die Kraft für die kommende Arbeitswoche.

Verfasst von: Philine Paschen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0